Bürger! Macht Theater!
   
 

Die Schwertkampf- und Feuershowgruppe – Wie alles begann

Ein sonniger Samstag im September 2012. Das Große Haus an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt hatte seine Pforten und auch die ansonsten geschlossenen Türen geöffnet, um dem geneigten Theaterfreund zu zeigen, was hinter der Bühne so alles los ist.

Mit von der Partie waren auch Darsteller, die 2011 und 2012 in Im Bannfluch der Göttin, dem Sommerspektakel auf der Odertalbühne, u. a. als Wikinger, Geister und Ritter mitgewirkt hatten. Damals wagten sie erste Kampfchoreografien und standen neben den Kampfkunst- und Feuershowprofis des Fangdorn-Fantasietheaters und der Bouchenhainer zusammen mit den ubs-Schauspielern auf der Bühne.

So mancher Ritter und auch einige Wikinger zeigten nun zum Tag der offenen Tür im Foyer einige Gefechte. Das Publikum staunte und applaudierte lange. Unter den Zuschauern waren auch weitere zukünftige Schwertkämpfer.

Im Anschluss an die Vorführung erging dann durch Dramaturg Max Beinemann ein Aufruf an die Schwedter, sich als neue Schwertkämpfer zu bewerben. Ein Donnerstag im Oktober war als Termin gefunden. Die Sporthalle im Külzviertel, Heimstätte des TSV Blau-Weiß Schwedt, sollte Übungsraum sein und bleiben. Sechzehn Menschen verschiedenen Alters kamen und wollten dabei sein.

Nach den ersten Mühen und Muskelkatern schrumpfte die Gruppe auf zwölf Mitstreiter, die Spaß daran hatten, sich zu bewegen und mit Schwertern zu arbeiten. Wöchentlich trafen sie sich und übten vorbereitend mit Joachim Seemann historisches Fechten und später an Schritten und Choreografien mit dem Kampfchoreographen Gerhard Kähling. Der Lohn war dann der Auftritt in Der Fluch der Wikinger im Sommer 2013. Auf der Theaterbühne zu stehen und mit den Profis zu spielen, ist immer etwas Besonderes und Jahreshöhepunkt.

Im Jahr 2014 wurde die Gruppe ein Teil der Bürgerbühne Schwedt e.V. immer im engen Kontakt mit den Mitarbeiter*innen der Uckermärkischen Bühnen. Seitdem ist viel Zeit vergangen. Viele Stunden Freizeit haben die Mitglieder auf den Brettern, die die Welt bedeuten, verbracht und jede Menge Herzblut ist geflossen. Es macht Spaß, den Zuschauern eine gelungene Show zu bieten. Zum Schwertkampf gesellte sich Degen- und Stockkampf. 2014 engagierten die Uckermärkischen Bühnen den Kampfkünstler Karsten Nix. Er sollte der Gruppe beibringen, mit dem Feuer zu spielen. Um es vorweg zu nehmen, er hat es auch geschafft. Seitdem enden die Sommerspektakel der ubs mit einer aufwändigen Feuershow. Bis 2015 war Gerhard Kähling die treibende Kraft in der Ausbildung. 2016 übernahm Ralf Hoffmann die Einstudierung der Kampfchoreografien.

Unabhängig von den Auftritten am und für das Theater sammelt das Ensemble eigene Erfahrungen mit verschiedenen Auftritten. Ob auf Hochzeiten, Familienfeiern oder auch Firmenjubiläen sind sie gern bereit, das Sahnehäubchen auf dem Fest zu werden. Die meisten Shows denken sich alle gemeinsam aus und probieren solange, bis alles klappt. Das allgemeine Training besteht neben dem Üben an den einzelnen Elementen, wie z.B. Stock, Poi, Schwert oder Stab, aus Kraft- und Ausdauertraining; aber auch Beweglichkeit und Partnerübungen werden trainiert.

An dieser Stelle danken die Mitglieder dem „TAO Institut“ in Neubrandenburg, insbesondere Gerhard Kähling und Karsten Nix, für die vielen Ideen, Anregungen und Kritiken. Die Gruppe ist ständig auf der Suche nach sportlichen oder auch sportwilligen Menschen zwischen 14 und 100, die einen Teil ihrer Freizeit dafür verwenden wollen, sich selbst fit zu halten und die Spaß daran haben, Neues auszuprobieren und über sich selbst hinauszuwachsen. Kontakt über anfrage@feyerfoolk.de oder kommt einfach am Donnerstag um 19:00 Uhr in Schwedt zur Külzsporthalle. Bis die Proben im Frühsommer für das aktuelle ubs-Sommerstück beginnen, sind wir um diese Zeit dort zu finden.

Historie

  • 2011/12 Mitwirkung einzelner Mitglieder im ubs-Freilichttheaterspektakel Im Bannfluch der Göttin (Regie/Kampfchoreografie: Gerhard Kähling)

  • 2012 Auftritt zum Tag der offenen Tür an den ubs Auftritt in Pucks Sommernachtsshow

  • 2013 Mitwirkung im ubs-Freilichttheaterspektakel Der Fluch der Wikinger (Regie: Mario Eick/Gerhard Kähling; Kampfchoreografie: Gerhard Kähling) Mitwirkung beim Elfenfest an den ubs

  • 2014 Auftritt zum Tag der offenen Tür an den ubs Auftritt in Pucks Sommernachtsshow Teilnahme an der Spaßregatta Mitwirkung im ubs-Freilichttheaterspektakel Der Fluch der weißen Frau (Regie/Kampfchoreografie: Gerhard Kähling) Mitwirkung beim Elfenfest an den ubs Mitwirkung bei ubs on Tour im Odercenter

  • 2015 Auftritt zum Tag der offenen Tür an den ubs Auftritt in Pucks Sommernachtsshow, hier das erste Mal mit einer Feuershow Mitwirkung im ubs-Freilichttheaterspektakel Die Verschwörung von Chorin (Regie/Kampfchoreografie: Gerhard Kähling)mit anschließender Feuershow Mitwirkung bei ubs on Tour an drei Standorten

  • 2016 Auftritt zum Tag der offenen Tür an den ubs Mitwirkung im Sommerstück Abschied von Walhalla (Regie: Daniel Heinz; Kampfchoreografie: Ralf Hoffmann) mit anschließender Feuershow Mitwirkung bei ubs on Tour im Odercenter

  • 2017 Auftritt zum Tag der offenen Tür an den ubs Auftritt zu einem Firmenjubiläum Mitwirkung beim Elfenfest an den ubs mit Feuershow Pausenkampf im ubs-Freilicht-Pop-Musical Luther - zwischen Liebe, Tod und Teufel (Regie: Reinhard Simon) und Feuershow im Finale

 

Ralf Kraus

 
   
 
   
Theaterjugendklub - Mehrgenerationentheater - Kabarett Schwedter Stechäpfel  
Bürgerbühne  
 a k t u e l l  
   
satzung | aufnahmeantrag
vorstand | presse  
kontakt | impressum